Ein bisschen was mit Garnelen, ein Hauch Bulgur und ganz viel Schoki

<< Knoblauch-Garnelen >>
<< Bulgur-Gemüse-Pfanne >>
<< Schoko-Toffifee-Muffins >>

Ich liebe Garnelen und Knoblauch, so war es dieses Mal nicht schwer, eine Vorspeise zu finden, die schnell und simpel zubereitet ist und sehr lecker schmeckt.
Der Hauptgang war dann schon etwas schwieriger. In meinem Küchenschrank fand ich Bulgur welches ich irgendwann einmal für ein Gericht gekauft hatte, es aber letztendlich nie verwendet hatte. Ohne zu wissen wie Bulgur denn eigentlich schmeckt fand ich die Idee eine Gemüsepfanne damit zu machen sehr anregend, so war dann auch die Hauptspeise geboren.
Zur Nachspeise muss ich nicht viel sagen, so glaube ich, denn Schoki mag wohl fast jeder, Toffifee auch und Muffins sowieso und wenn man alles zusammenfügt, dann kann es ja nur eine super Nachspeise werden.
Ich kann euch schon jetzt verraten … wirklich alles hat geschmeckt 🙂 Viel Spaß beim kochen und guten Appetit.

<< Knoblauch-Garnelen >>

Zutaten:
20 Garnelen
1/2 Chilischote
10 Knoblauchzehen
3 EL Petersilie
60 ml Olivenöl
60 ml Weißwein
80 g Butter

Zubereitung (20. Min.):
1. Garnelen säubern und den Darm entfernen.
2. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und Butter, Chili und die Hälfte des Knoblauchs zugeben und 3 Minuten dünsten.
3. Die Garnelen zusammen mit dem restlichen Knoblauch in die Pfanne geben und von beiden Seiten gut anbraten.
4. Den Weißwein in die Pfanne geben und weitere 4 Minuten die Garnelen braten.
5. Die Garnelen zum Schluss in kleinen Schalen anrichten, mit Petersilie bestreuen sowie mit Salz und Pfeffer würzen.

Foto-11.02-Vorspeise-Scampi

<< Bulgur-Gemüse-Pfanne >>

Zutaten:
300 g Bulgur
600 ml Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
2 rote Paprikaschoten
2 Auberginen
2 Zucchini
200 g Schafskäse
4 EL Tomatenmark
Knoblauch
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Chili

Zubereitung (30. Min.):
1. Gemüsebrühe aufsetzen und den Bulgur circa 10 Minuten darin köcheln lassen.
2. Gemüse und Schafskäse in kleine Würfel schneiden.
3. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die gewürfelten Zwiebel anbraten.
4. Das Gemüse ebenfalls in die Pfanne geben und anbraten (5-10 Minuten).
5. Den Bulgur, den die Brühe mittlerweile aufgesogen haben sollte, unter das Gemüse mischen.
6. Mit Tomatenmark, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprika und Chili nach eigenem Geschmack würzen.
7. Zum Schluss den Schafskäse kurz in die Pfanne geben, sodass dieser etwas schmilzt und die Gemüsepfanne heiß servieren.

Foto-11.02-Hauptspeise-couscous

<< Schoko-Toffifee-Muffins >>

Zutaten für 12 Muffins:
200 g Mehl
50 g Mandeln
3 EL Kakaopulver
3 TL Backpulver
2 Eier
100 g Zucker
80 ml Öl
300 g Buttermilch
12 Toffifee
100g Kuvertüre
Butter
Fett

Zubereitung (25. Min.):
1. Eier mit Zucker, Öl und der Buttermilch verquirlen und Mehl, Mandeln, Kakao und Backpulver vorsichtig unterrühren.
2. Den Teig in gut eingefettete Förmchen geben und jeweils 1 Toffifee in die Mischung geben.
3. Den Backofen vorheizen und bei 160 Grad Heißluft 20 Minuten backen, danach aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und aus den Förmchen lösen.
4. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die fertigen Muffins verzieren.
5. Zum Schluss kann man, wenn man möchte, die Muffins noch mit einem Toffifee verzieren.

Foto-11.02-toffifee-Broetzmann

Mandelkruste-Avocado, Flammkuchen und Trifle – Schön, dass ihr auf unserem Teller seid!

<< Mandelkruste-Avocado an Bulgursalat >>
<<  Zweierlei Flammkuchen Ziegenkäse/Rote Bete und Schinken/Camembert mit Aprikosen-Konfitüre >>
<<  Apfel-Brombeer-Trifle >>

Gerichte, die schnell zuzubereiten und wandelbar sind (z.B. mit Resten, die gerade noch im Kühlschrank sind 😉 ) genießen bei mir größte Beliebtheit. Flammkuchen gehört absolut dazu. Meistens bereite ich ein Vielfaches des Teiges zu und friere diesen ein. Für unseren Kochabend haben wir natürlich frischen Teig zubereitet. 🙂

Abgerundet habe ich das Menü mit zwei raffinierten Rezepten auf die ich in Kochzeitschriften gestoßen bin. Ein Avocado-Rezept (es ist in meine Favoriten-Rezept-Sammlung gewandert – seeeehr lecker) und ein Trifle.

<< Mandelkruste-Avocado an Bulgursalat >>

Zutaten:
200 g Bulgur
1 Bund Rucola
150g Kirschtomaten
2 Avocados
2 EL gehackte Mandeln
6 EL Weißweinessig
12 EL Gemüsebrühe
2 TL Honig
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung (ca. 20 Min:):
1. Den Bulgur nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.
2. Rucola waschen, Tomaten halbieren.
3. Avocados schälen, halbieren, den Stein entfernen und die Schnittflächen mit Salz und Pfeffer würzen.
4. Die Mandeln auf eine flache Unterlage geben und die Schnittflächen der Avocado in die Mandeln drücken.
5. Bei kleiner Hitze die Avocados mit der Schnittfläche nach unten ca. 4 Minuten in einer Pfanne braten.
6. Während dessen mit Weißweinessig, Gemüsebrühe, Honig und Olivenöl das Dressing anrühren und dieses mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7. Das Dressing mit dem fertigen Bulgur vermischen.
8. Avocadohälften mit Bulgursalat anrichten und servieren.

Mandelkruste - Avocado

Mandelkruste Avocado and Bulgursalat
<<  Zweierlei Flammkuchen Ziegenkäse/Rote Bete und Schinken/Camembert mit Aprikosen-Konfitüre >>

Zutaten (Grundteig Flammkuchen, 1 Portion):
275 g Mehl
20 g Hefe
1 Prise Zucker
3 EL Öl
1 TL Salz

Zubereitung (ca. 70 Min.):
1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken.
2. Hefe in die Mulde bröseln, Zucker darüber streuen und mit etwas warmem Wasser und Mehl vom Rand verrühren. 10 Min. warten.
3. Öl,120 ml warmes Wasser und Salz mischen und zum Vorteig hinzugeben. Alles gut verkneten und ca. 50 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Zutaten Flammkuchen Ziegenkäse/Rote Bete:
1 Grundteig
2 Knollen rote Bete
1/3 Bund Thymian
100 g Ziegenfrischkäse
1 EL Schlagsahne
100 g Honig
2 EL Pinienkerne

Zubereitung (ca. 15 Min):
1. Rote Bete in Scheiben schneiden.
2. Thymian waschen und Blättchen abzupfen.
3. Ziegenfrischkäse, Schlagsahne und Honig verrühren.
4. Teig dünn ausrollen, mit Ziegenfrischkäse-Sahne-Honig bestreichen, rote Bete Scheiben verteilen und Thymian und Pinienkerne über den Flammkuchen streuen.
5. Ca 10. Min im vorgeheizten Backofen (175 Grad) backen.

Ziegenfrischkäse / Rote Bete Flammkuchen

Zutaten Flammkuchen Schinken/Camembert mit Aprikosen-Konfitüre:
1 Grundteig
150 g Schmand
2 Lauchzwiebeln
1 EL Olivenöl
175 g Camembert
5 Scheiben luftgetrockneter Schinken
etw. Estragon
Aprikosen-Konfitüre
Salz, Pfeffer

Zubereitung (ca. 15 Min.):
1. Teig dünn ausrollen, mit Schmand bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Lauchzwiebeln in dünne Scheiben schneiden, mit Öl mischen und auf dem Schmand verteilen.
3. Flammkuchen ca. 10 Min. im vorgeheizten Backofen (175 Grad) backen.
4. Camembert in feine Scheiben schneiden. Diese kurz vor Ende der Backzeit auf dem Flammkuchen verteilen und anschmelzen lassen.
5. Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, Schinken und Estragon verteilen und mit Konfitüre bestreichen.

Camembert / Schinken Flammkuchen

<<  Apfel-Brombeer-Trifle >>

Zutaten:
200 g säuerliche Äpfel
5 g Ingwer
25 g Brombeeren
20 g Zucker
10 g Rosinen
50 g Biskuitboden
1/2 Vanilleschote
2 EL Sherry
1 Eigelb
15 g Puderzucker
1 TL Speisestärke
200 g Schlagsahne
15 g Mandelblättchen

Zubereitung (ca. 20 Min. + Kühlzeit):
1. Äpfel und Ingwer schälen und würfeln.
2. Zucker mit Wasser in einer Pfanne aufkochen, Äpfel und Ingwer zugeben und 6-8 Min. dünsten. Brombeeren und Rosinen hinzugeben.
3. Biskuitboden in Stücke schneiden in Dessertgläser- /schalen füllen und mit Sherry beträufeln. Apfel-Brombeer-Masse darüber geben.
4. Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
5. Mark mit Eigelb, Puderzucker und Speisestärke verrühren.
6. 100 g Schlagsahne aufkochen und zur Eimischung geben. Gemeinsam wieder in den Kochtopf füllen und erneut aufkochen.
7. Vanillecreme heiß über das Kompott gießen und im Kühlschrank abkühlen lassen.
8. Mandelblättchen in der Pfanne rösten.
9. 100 g Schlagsahne steif schlagen, über die Creme geben und mit Mandelblättchen garnieren.

Apfel-Brombeer-Trifle

Guten Appetit!