Der Unterschied zwischen Garten- & Supermarktgemüse: Ich habe eine riesengroße Zucchini und überlege, ob Sie genmanipuliert ist …

Foto 09.08.13 21 32 20… aber nein! Die riesengroße Zucchini ist nicht genmanipuliert, nicht aus Plaste und auch nicht aus Pappkarton, sondern essbar! Die Zucchini wiegt 2,3kg und kommt direkt aus dem Garten vor meine Tür!

Letzte Woche kam ich nach Hause und es lehnte diese riesengroße, grüne Zucchini an meiner Tür. Ich weiß bis heute nicht, woher die Zucchini kommt. Aber ich weiß, dass ich etwas verunsichert war, ob es wirklich eine Zucchini ist. Ich kannte die Zucchinis bisher nur als kleines, grünes Gemüse… aus dem Supermarkt.

Meine Gartenfreundin versicherte, dass es sich bei der sehr großen Zucchini um eine Gartenzucchini handelt. Sie sagte mir noch, dass die Zucchini in diesem Reifestadium sehr wahrscheinlich sehr bitter schmeckt. Ich verwende das Gemüse jetzt als (Sommer/Herbst)Dekoration.

Welche Erkenntnis mir gekommen ist: Mein Bild von Essen wurde komplett von Supermärkten geprägt und wie dort Gemüse (Essen) aussieht bzw. dargestellt wird. Ich habe das bisher ohne zu Hinterfragen hingekommen.

Advertisements

Vegan in den Sommer: Rote-Bete-Kokos- Suppe & Mandeltofu mit Quinoa in Haselnusssauce

Unser zweites Menü ist eine Zusammenstellung von Gerichten, die ich 1-2 Wochen vorher gegessen habe:

Rote Bete Kokos Suppe im Cuneo in Stuttgart

Quinoa mit Haselnusssauce in der Kornblume in Tübingen

Die Gerichte liegen nicht schwer im Magen liegt, sind leicht und nicht zeitaufwendig zu zubereiten und vermitteln ein Gruppengefühl von „Wir haben gesund gegessen“ 🙂 . Quinoa ist zudem sehr gut für Weizenallergiker geeignet und eine gute Alternative für Reis- und Kartoffelüberdrüssige.

Rote Bete Kokos Suppe (Vegan)

Zeitaufwand: max. 10min
Besondere Küchengeräte: Mixer
Zutaten: 2 Gläser Rote Bete/ ¼ l Gemüsebrühe/ Weißwein/ Nach Gefühl Kokosmilch/ Salz/ Pfeffer

Zubereitung: Rote Bete mit 1/4l Gemüsebrühe aufkochen/ Anschließend pürieren, eventuell ein paar Stücke nicht komplett/ Rote Bete Suppe mit Weißwein und etwas Kokosmilch abmischen / Mit Salz und Pfeffer ggf. abschmeckenP1030828

Mandeltofu mit Brokkoli, Möhren und Quinoa in Haselnusssauce (Vegan)
Zeitaufwand: max. 45min
Besondere Küchengeräte: Sieb
Zutaten Haselnusssauce: 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, 250 g Hafercuisine/ Pflanzensahne, 200 g Gemüsebrühe, 100 g Haselnüsse, 2 EL Orangensaft, Muskatnuss, Salz, Pfeffer Weitere Zutaten: Mandeltofu, Brokkoli, Möhren, Quiona

Kurzanleitung: Quinoa wie auf der Verpackung zubereiten. Mandeltofu anbraten. Die kleingeschnittenen Möhren und den kurz gekochten Brokkoli hinzufügen. Haselnusssauce (beginnen, wenn Quinoa 30min eingeweicht ist): Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und andünsten. Gemüsebrühe, Hafercuisine oder andere Pflanzensahne und Haselnüsse hinzufügen. Sauce mit Organgensaft, Muskatnuss und Salz und Pfeffer abschmecken.P1030830

P1030831

Dessert (nicht vegan) – Quarkspeise mit Himbeeren: Quark mit Sahne vermischen und Zucker nach Geschmack hinzufügen. Das Ganze mit Himbeeren vermischen! Es dauert nicht länger als 5min.

Und da Musika wichtig ist – eine kleine Playlist zum Kochen bzw. zum Einstimmen: Faith – Ada (Dj Koze Remix)  / Meltdown – Ghostpoet / Cirrus – Bonobo / Terms & Conditions – Chet Faker / Cocaine Man – Baxter Dury / Youth – Daughter (Wild Culture’s Leo Crazy In Love Mix) / Blue Day Explorer – Nadjana / Good Bye Emily – Parov Stelar