Süß und lecker: Mini-Burger Parade beim Kochlöffel

<< Kebab Mini-Burger >>
<<  Mini-Burger mit Hirsch und Cranberries >>
<<  Mini-Burger mit Tofu >>
<<  Mini-Burger vietnamesisch >>
<<  Mini-Burger klassisch >>

Spontane Entdeckungen und Einkäufe sind doch besonders erfreulich! Beim Stöbern im Buchladen hab ich vor kurzem ein Set zum Anrichten von Mini-Burgern gefunden. Das Set besteht aus 6 Silikonförmchen zum Mini-Brötchen Backen, einem runden Ausstecher für die Bratlinge, einer Mini-Burger Presse und einem Buch mit vielen verschiedenen Burger-Rezepten. Natürlich musste ich hier nicht lange überlegen und bin mit dem Set und dem Gedanken einer Kochlöffel Burger-Parade geradewegs zur Kasse gesteuert.
Wir haben uns vier Rezepte ausgesucht und in Teamarbeit zubereitet. Am Ende hatten wir noch Brötchenteig und Hackfleisch übrig, so dass wir noch eine Runde klassische Burger zubereitet haben.
Besonders stolz waren wir auf unsere Tischdekoration: Eine amerikanische Flagge haben wir zur Tischdecke umfunktioniert und aus den aus dem letzten Kalifornien-Urlaub übrig gebliebenen Landkarten haben wir Platzdeckchen gebastelt. Dazu kamen noch ein paar übrig gebliebene Dollar und ein Autokennzeichen aus Kalifornien.

Foto 03.11.13 19 06 14

Zunächst müssen für jeden Burger die Brötchen zubereitet werden. Hier haben wir einen Grundteig zubereitet, den wir portioniert und je nach Burger mit Gewürzen wie Curry verfeinert haben. Da die 6 Silikonförmchen für unser Vorhaben nichts ausreichend waren, haben wir zum Brötchen Backen außerdem eine Muffinform genommen.
Direkt im Anschluss findet ihr das Rezept für den Grundteig. In dem jeweiligen Burger-Rezept weiter unten seht ihr, welche Zutaten noch in dein Teig kommen, bevor dieser gebacken wird.
Es empfiehlt sich die halbierten Burger vor dem Belegen zu toasten. Wir haben die fertigen Burger zudem im Backofen warm gehalten, damit wir alle Varianten gleichzeitig und warm essen konnten.

<< Grundteig >>

Zutaten (für 20 Mini-Brötchen):
1 Päckchen Backhefe
400 ml Milch
450g Mehl
2 TL Salz
40 g Zucker
80 g weiche Butter

Zubereitung (ca. 3 Std.):
Die Milch erwärmen und die Backhefe anschließend untermischen. Mehl, Salz, Zucker, Butter und die Milch gründlich (am besten mit einem Knethaken) vermischen. Den Teig nun abgedeckt etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Werden verschiedene Burger-Brötchen hergestellt, muss der Teig nun entsprechend portioniert und anschließend mit den unten angegebenen Gewürzen geknetet werden.
Der Teig wird nun entweder in die Silikonförmchen oder Muffinförmchen gefüllt und sollte weitere 20 Min. ruhen bevor die Brötchen etwa 20 Min. im Ofen gebacken werden.

<< Kebab Mini-Burger >>

Zutaten:
200g Lammgehacktes
½ TL Ras-el-Hanout
1 Tomate
Salz, Pfeffer
etwas Öl
¼ Bund Minze
½ Becher griechischer Joghurt
½ TL Currypulver für den Brötchenteig

Zubereitung (ca. 25 Minuten):
Die Tomate in Scheiben schneiden.
Die Minze waschen, klein hacken und mit dem Joghurt vermischen.
Das Lammhack mit Salz, Pfeffer und Ras-el-Hanout würzen und mit der Mini-Burger Presse vier Bratlinge formen. Diese in einer Pfanne von beiden Seiten braten.
Nun können die Currybrötchen mit Tomaten, Fleisch und Sauce belegt werden.
Foto 03.11.13 19 07 46<<  Mini-Burger mit Hirsch und Cranberries >>

Zutaten:
200 g Hirschfilet
70 g Cranberries
1 TL Rohrzucker
weißer Pfeffer, Ingwer, Muskat, Nelke, Salz
1 TL Weinessig
etwas Öl
50 ml Sahne

Zubereitung (ca. 30 Min.):
Für die Hirsch-Cranberrie-Burger werden klassische Brötchen verwendet.
Cranberries, Rohrzucker, Pfeffer, Ingwer, Muskat, Nelke und Essig etwa 10 Min. in einer kleinen Pfanne köcheln lassen.
Das Hirschfilet in vier Stücke schneiden und von beiden Seiten anbraten. Zum Schluss Sahne hinzugeben.
Die Brötchen können nun mit den Cranberries, dem Fleisch und der Sahne belegt werden.

Foto 03.11.13 19 09 09<<  Mini-Burger mit Tofu >>

Zutaten:
200 g Tofu
1 Handvoll Mesclun-Salatmischung
2 EL Pesto
Sprossen
etwas Öl
½ TL Basilikum für den Brötchenteig

Zubereitung (ca. 15 Min.):
Den Tofu in vier Scheiben schneiden und von beiden Seiten kurz anbraten. Die Salatblätter waschen. Die Basilikumbrötchen können nun mit Pesto, Salat, Tofu und Sprossen belegt werden.

Foto 03.11.13 19 07 18 (1)<<  Mini-Burger vietnamesisch >>

Zutaten:
200 g Hähnchenbrustfilet
etwas Öl
etwas Gurke
1 Möhre
Minzblätter
2 TL Nuoc-Mam (Fischsauce)
1 EL Zucker
etwas Zitronensaft
½ TL Sesam für den Brötchenteig
Salz, Pfeffer

Zubereitung (ca. 25 Min.):
Gurke und Möhre in dünne Streifen schneiden, Minzblätter abzupfen. Für die Sauce Nuoc-Mam, Zucker und Zitronensaft vermengen. Das Hähnchenbrustfilet in vier Stücke schneiden, würzen und in einer Pfanne von jeder Seite ca. 3 Min. braten.
Die Sesambrötchen können nun mit Minzblättern, Hähnchen, Sauce, Gurken und Möhren belegt werden.
Foto 03.11.13 19 08 21<<  Mini-Burger klassisch >>

Zutaten:
200 g Rindergehacktes
4 Scheiben Cheddarkäse
4 Salatblätter
1 Tomate
Gewürzgurken
Ketchup, Senf
getrocknete Zwiebeln
Salz, Pfeffer

Zubereitung (ca. 20 Min.)
Für die klassischen Burger werden klassische Burgerbrötchen genommen. Tomaten schneiden und Salat waschen. Das Hackfleisch würzen, mit der Buger Presse 4 Bratlinge Formen und jeweils von jeder Seite ca. 1 Min. anbraten.
Die Brötchen mit Salat, Gurke, Tomaten, Fleisch, Käse, Senf, Ketchup und getrockneten Zwiebeln belegen.

Foto 03.11.13 19 06 44In dem Mini-Burger Rezeptbuch sind noch viele weitere spannende Rezepte wie Mini-Burger mit Lachs, mit gegrilltem Gemüse, mit Foie Gras und Birne… und es lassen sich viele weitere Varianten denken. Habt ihr Ideen oder schon Varianten ausprobiert die ihr empfehlen könnt?

Wie wünschen viel Spaß beim Burger-Essen.
Euer Kochlöffel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s