Französisches Menü mit Galette, Coq-au-vin-Spießen, Erdbeertörtchen und Schokoküchlein

<< Kartoffel-Birnen-Galette mit Roquefort >>
<< Coq-au-vin-Spieße >>
<< Erdbeertörtchen und Schokoladen-Lava-Küchlein >>

oder

<< Galette aux pommes de terre et poire avec Roquefort >>
<< Brochettes au coq au vin >>
<< Tarte aux fraises et Moelleux au chocolat >>

Die französische Küche mag ich besonders gerne. Das Essen ist purer Genuss und Familie, Freunde, Bekannte sitzen Stunden bei mehreren Gängen zusammen, essen und unterhalten sich. Die Gerichte sind raffiniert und mit hochwertigen und frischen Zutaten gekocht. Von der Idee etwas französisches zu kochen gepackt, habe ich in dem Kochbuch „Paris in meiner Küche“ von Rachel Khoo gestöbert. Ein Kapitel heißt sogar „Essen mit Freunden & Familie“. Das passt doch perfekt zum Kochlöffel! 🙂
Neben klassischen Gerichten findet man in dem Kochbuch viele moderne und schnell zubereitbare Gerichte für jeden Anlass. Wenn man nicht schon Fan der französischen Küche ist, hilft das Buch ganz bestimmt 🙂

Foto 29.10.13 21 23 16
Besonders gefreut habe ich mich auf die Schokoladen-Lava-Küchlein. Nach dem Backen ist der Kuchen in der Mitte noch flüssig. Hmmmm ein Gedicht!

Wichtiges zur Zubereitung des Menüs vorab: Empfehlenswert ist, die Marinade für das Fleisch schon einen Tag vorher zuzubereiten und das Fleisch über Nacht ziehen zu lassen. Der Teig für den Kuchen kann gleichzeitig mit der Vorspeise vorbereitet werden, damit er noch kühlen kann.

<< Kartoffel-Birnen-Galette mit Roquefort >>

Zutaten:
4 festkochende Kartoffeln
1 feste Birne
100 g Roquefort

Zubereitung (ca. 30 Min.):
Die Vorspeise ist schnell und einfach hergestellt und noch dazu extrem lecker! Den Backofen heizt ihr auf 180° vor, dann schält ihr die Kartoffeln und schneidet sie in ca. 2 mm dicke Scheiben. Die Birne wird ebenfalls geschält und anschließend in kleine Würfel geschnitten. Die Kartoffel-Scheiben legt ihr so auf ein Backblech, dass sich die Ränder leicht überlappen. Nun werden die Birnen-Würfel über den Kartoffeln verteilt bevor der Roquefort über Kartoffeln und Birne zerbröselt wird.
Nach ca. 20 Min. im Backofen sind die Kartoffeln an den Rändern knusprig. Die Galettes sind fertig und können serviert werden.

Kartoffel-Birnen-Galette mit Roquefort
<< Coq-au-vin-Spieße >>

Zutaten:
(Marinade)
1 Stück Butter
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
4 Zweige Thymian
3 Lorbeerblätter
700 ml Rotwein

(Spieße)
750 g entbeinte Hähnchenkeulen mit Haut
150 g geräucherter Speck
3 Möhren
12 kleine Kartoffeln
12 kleine Silberzwiebeln
12 kleine Champions
1 EL Rotweinessig
1 EL Speisestärke
1 EL Zucker
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
8 Holz-/Grillspieße

Zubereitung ( ca. 65 Min. + 4-12 Std. Ziehzeit Marinade):
Die Marinade habe ich schon einen Tag vorher zubereitet und das Fleisch über Nacht hineingelegt, damit das Fleisch das Aroma aufnehmen kann. Hierzu werden Knoblauch und Zwiebel klein gehackt und in der Butter angebraten. Die Thymianzweige und Lorbeerblätter werden einige Sekunden mit gebraten. Mit Wein ablöschen und für 10 Min. kochen lassen.
Während die Sauce abkühlt kann schon das Fleisch gewaschen und in ca. 3 cm große Stücke geschnitten werden.
Hähnchen und Speck nun in einem Plastikbehälter stapeln und mit der Marinade übergießen . Mindesten 4 Std. lang ziehen lassen. Unsere Spieße waren aus Holz, daher haben wir sie ein paar Stunden vorm Braten in Wasser eingelegt.
Nachdem das Fleisch einige Stunden in der Marinade gelegen hat, kann es herausgenommen werden. 300 ml Marinade durch ein Sieb gießen und für die Sauce aufbewahren. Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln (es sei denn ihr nehmt Dosen-Zwiebeln) 10 Min. lang im Salzwasser garen, anschließend auskühlen lassen.
Für die Coq-au-vin-Sauce die Marinade auf die Hälfte einkochen lassen, dann den Essig hinzugeben. Die Speisestärke wird mit etwas kaltem Wasser vermischt und in die Sauce gegeben. Die Marinade weitere 5 Min. kochen lassen, bis sie wieder klar ist. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und warm halten.
Jetzt können die Spieße mit Fleisch, Speck, Gemüse und Pilzen besteckt werden. Als nächstes werden die Spieße in einer mit etwas Öl gefüllten Grillpfanne von allen Seiten gebraten. Achtung, dies kann stark spritzen! Das Fleisch muss ca. 8 Min. braten. Ihr könnt eine Fleisch-Garprobe mit dem Messer machen. Ist das austretende Wasser klar, ist das Fleisch gar.

Coq-au-vin-Spieße

Coq-au-vin-Spieße 1
<< Erdbeertörtchen und Schokoladen-Lava-Küchlein >>

Zutaten (Erdbeertörtchen):
3 Eigelb
50 g Zucker
20 g Speisestärke
1/2 Vanilleschote
250 ml Milch
4 große, runde Mürbeteigkekse
50 g frische Erdbeeren

Zubereitung (ca. 20 Min. + 1 Std. Wartezeit):
Um die Törtchen zuzubereiten werden auf jeden Mürbeteigkeks ein Klecks Konditorencreme und frische Erdbeeren drapiert. Das einzige was an dem Rezept noch hergestellt werden muss ist also die Konditorencreme.
Hierzu schlagt ihr die Eigelbe und den Zucker auf und rührt die Speisestärke unter. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit der Milch aufkochen. Sobald die Milch kocht diese vom Herd nehmen und langsam zum Ei-Zucker-Gemisch hinzufügen. Die Masse in einen Kochtopf füllen und bei mittlerer Hitze weiter rühren bis die Creme dick wird. Die Konditorencreme nun ca. 1 Std. kalt stellen.
Die Konditorencreme kann nun mit einem Spritzbeutel auf die Mitte der Kekse gegeben werden. Rundherum werden die in kleine Stückchen geschnittenen Erdbeeren gesetzt.

Zutaten (Schokoladen-Lava-Küchlein):
90g Zartbitterschokolade
90 g Butter
90 g hellbrauner Zucker
50 g Mehl
3 Eier
etwas weiche Butter und Kakaopulver

Zubereitung (ca. 40 Min. + 1 Std. Wartezeit)
4 Muffinförmchen mit Butter bestreichen und mit Kakaopulver bestäuben.
Schokolade und Butter in einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade mit den Eiern vermengen und Mehl und Zucker hinzufügen. Der Teig wird nun in die Muffinförmchen gefüllt und ca. 1 Std. kalt gestellt.
Die Schokokuchen für 15 – 20 Min. in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180° backen lassen. Der Rand der Törtchen soll gut durch sein, das Innere jedoch noch flüssig. Ein guter Tipp ist eine Garprobe mit einem Holzstab zu machen. Sticht man in die Mitte des Törtchen uns zieht den Holzstab wieder heraus muss dieser feucht sein.
Nachdem die Törtchen 1-2 Min. abgekühlt sind können sie aus den Förmchen gelöst und serviert werden.

Foto 29.10.13 22 12 05

Zum Essen gab es übrigens ein paar Bärte. Diese hab ich auf Holzspieße geklebt und zunächst als Deko genutzt. Die Vorlage für die Bärte könnt ihr unten herunterladen.

Französische Bärte

Französische Bärte
Wir haben alles was wir gekocht haben aufgegessen… Das Menü ist also zu empfehlen. Viel Spaß beim Kochen und bon appétit. 🙂

Schnurrbärte1

Advertisements

2 Kommentare zu “Französisches Menü mit Galette, Coq-au-vin-Spießen, Erdbeertörtchen und Schokoküchlein

  1. Hallo Jutta,
    ich wollte nachfragen ob mein kleines Paket heil bei dir angekommen ist?
    Falls ja, hoffe ich das die Kleinigkeiten welche ich dir beigelegt habe gefallen. Im nachhinein sind mir einige Dinge eingefallen die ich vll. noch anders hätte machen können, aber ich hoffe du freust dich trotzdem.
    Grüßle
    Romina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s