Gefüllte Zucchini mit Reis-Salat, Aprikosen-Schmand-Creme: saisonal, leicht, lecker!

Heute haben wir uns an einem Rezept aus Mamas Küche versucht: Zucchini gefüllt mit Hackfleisch in selbstgemachter Tomatensoße, dazu Reis-Salat. Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und man kann nach Lust und Laune würzen, was ich persönlich richtig gerne mache.
Der Nachtisch hat sich an diesem lauen Sommerabend auf meinem Balkon mit Blick auf die Stuttgarter Weinberge besonders gut gemacht: Eine Creme aus Aprikosen und Schmand.

<< Gefüllte Zucchini >>

Zutaten:
4 Zucchini
750 g Hackfleisch, gemischt
200 g Emmentaler, gerieben
2 Dosen Tomaten, gehackt
Gewürze nach Belieben, z.B. Basilikum, Oregano, Knoblauch, Salz, Pfeffer
Öl

Zubereitung (ca. 45 Minuten):
Die Zucchini der Länge nach halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel ausschaben. Die Hälften in eine geölte Auflaufform legen. Das rohe Hackfleisch nach Belieben würzen – hier ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Salz und Paprika aber auch Zwiebeln sind sehr zu empfehlen. Die gewürzte Hackfleischmasse dann in die ausgehöhlten Zucchini geben, so dass jede Zucchini gut mit Hackfleisch gefüllt ist.  Darüber nun den Käse verteilen.
Die gehackten Tomaten in einer Schüssel würzen. Ich empfehle italienische Kräuter und Knoblauch. Die Tomatensoße zwischen die Zucchinischeiben geben und so die Auflaufform auffüllen.
In den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und die Zucchini ca. 30 Minuten überbacken. Vorsicht, dass der Käse nicht zu dunkel wird! Sollte das passieren, noch bevor das Hackfleisch durch ist, einfach die Temperatur nach unten stellen.
Aus dem Ofen nehmen und heiß servieren.Foto-06.08.13-19-09-48.jpg
<< Curry-Reis-Salat >>

Zutaten:
250 g Reis
1 rote Paprika
280 g Mais
150 g Crème fraîche mit Kräutern
150 g Salatmayonnaise
75 g saure Sahne
2 TL Curry
Salz
Pfeffer

Zubereitung (ca. 30 Minuten):
Den Reis wie gewohnt garen, abgießen und in eine Schüssel geben.
Paprika in kleine Stücke schneiden und zum Reis in die Schüssel geben. Den Mais abtropfen lassen und ebenfalls in die Schüssel geben. Curry, Salatmayonnaise, saure Sahne und Creme fraîche dazugeben. Alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Salat 1 Stunde ziehen lassen und dann genießen.Foto-06.08.13-19-30-24.jpgFoto 06.08.13 20 04 06

Der Nachtisch war eben so schnell zubereitet wie verputzt:

<< Aprikosen-Schmand-Creme >>

Zutaten:
500 g frische Aprikosen
1 TL Zitronensaft
400 g Schmand
2 Pck. Vanillinzucker

Zubereitung (ca. 15 Minuten):
Aprikosen entsteinen und mit dem Zitronensaft pürieren. Schmand und Vanillinzucker kurz mit dem Schneebesen aufschlagen. Abwechselnd pürierte Aprikosen und Schmand-Creme in Dessertgläser schichten. Fertig!

Foto 06.08.13 19 44 30Foto 06.08.13 21 02 48

Hier noch ein kleiner Einblick in unseren Ausblick: ausblickP.S.: Genau richtig zum Verdauen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s