Bem-vindo! Brasilien zu Gast in unserer Küche

Auf Claudias Blog dinnerumacht.de haben wir einen großartigen Koch-Wettbewerb entdeckt. Unter dem Thema „VIVA BRASIL – Cook it with Samba“ suchen Claudia und die Gourmet Gallery nach brasilianischen Koch-Kreationen.

Das Gericht, das den 1. Platz belegt, wird sogar live auf der Buchmesse in Frankfurt – Brasilien ist ja dieses Jahr Gastland – gekocht! Uuuiii aufregend. Und natürlich möchten wir bei diesem tollen Blog-Event auch mitmachen!

Gemeinsames Brainstorming hat uns auf folgende Idee für unser brasilianisches Gericht gebracht:

« Feurige Riesengarnelen mit einem Limetten-Cachaca-Dip, dazu Witwenreis und süßer Mango-Cashew-Salat »

oder

« Camarões picantes com molho de limão e cachaça, acompanhadas de Arroz de Viúva e uma salada com mangas e cajus »

Foto 07.09.13 21 12 29Wie kommen wir auf diese Idee? Brasilien verbinden wir mit Lebenslust, Feuer, Caipirinha, Samba und tropischen Früchten. Und etwas von allem findet man in unserem Gericht wieder, oder?! Und so haben wir unsere brasilianische Kreation zubereitet (die Angaben sind wie immer für 4 Personen):

« Witwenreis / Arroz de Viúva »

Neben Mais, Maniok und Kartoffeln gehört Reis in Brasilien zu den Grundnahrungsmitteln, daher gibt es auch unglaublich viele Varianten Reis zuzubereiten. Für den Witwenreis benötigt ihr:

1 Kokosnuss
1 ½ Tassen Langkornreis
1 ½ Tassen kochendes Wasser
Salz

Zunächst muss die Kokosnuss aufgeschlagen werden, um anschließend aus dem Fruchtfleisch die Kokosnussmilch gewinnen zu können. Hier könnt ihr sehen, wie das Öffnen der Kokosnuss mit dem Hammer bei uns funktioniert hat. 🙂
Das Fruchtfleisch muss nun mit einem Messer von der braunen Außenhaut gelöst werden. Lässt man die offene Kokosnuss über Nacht stehen, kann man die Haut leichter lösen. Wir haben sie direkt nach dem Aufschlagen entfernt – das hat auch funktioniert. Die äußere Schale kann man übrigens gut als Tischdekoration verwenden. Also nicht wegschmeißen. Das Fleisch wird nun portionsweise mit etwas Wasser in den Mixer gegeben und durch ein
feinmaschiges Sieb gegossen. Den Reis gut waschen und mit kochendem Wasser und etwas Salz ca. 15 Min. kochen lassen. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, könnt ihr die Kokosnussmilch hinzugeben und den Reis nochmals 5 Min. unter Rühren weiter garen.

« Limetten-Cachaca-Dip / molho de limão e cachaça »

150 g Joghurt
1 Abrieb einer Limette
3 EL Limettensaft
2 EL Cachaca
1 Knoblauchzehe
Salz

Den Knoblauch schälen und klein schneiden, eine Limette abreiben und anschließend auspressen und dann alle Zutaten vermengen. Voilà – schon fertig.

« Feurige Riesengarnelen / camarões picantes »

12 Garnelen/ Crevetten/Gambas
2 Knoblauchzehen
Chili Öl
Chili Gewürz
Pfeffer

Die Garnelen zunächst von Kopf, Schwanz und Panzer befreien, danach waschen und den Darm entfernen. Das Chili Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen einige Minuten scharf anbraten. Zeitgleich, je nach gewünschten Schärfegrad, die Garnelen mit Pfeffer und Chili Gewürz würzen. Um den Geschmack noch zu intensivieren kurz vor dem Servieren die Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden und in die Pfanne geben.

« Süßer Mangosalat mit Cashewnüssen / salada com mangas e cajus »

2 reife Mangos
Saft einer halben Limette
Saft einer halben Orange
Zimt
Cashewnüsse

Die Mangos schälen, in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Bei besonders reifen Mangos den dabei austretenden Saft ruhig auffangen und mit in die Schüssel geben. Limetten- und Orangensaft dazugeben und mit Zimt würzen. Das Ganze eine halbe Stunde ziehen lassen, dann den Saft abgießen. Die Mangos werden als süße Beilage auf dem Teller angerichtet und mit den Cashewnüssen dekoriert.Foto 07.09.13 21 10 41

Foto 07.09.13 21 10 24

Foto 07.09.13 21 14 36

Foto 07.09.13 21 13 46Passend zum Gericht gab es natürlich waschechte Caipirinhas.Foto 07.09.13 18 56 24

Unser Gericht hat geschmeckt, wie wir es uns vorgestellt haben: Augen schließen, genießen und sich wie in Brasilien fühlen… Bom apetite!


Cook it with Samba!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s